Eine Woche lang beschäftigen sich die Schüler der UNESCO-Schule Essen im Rahmen des Projektes Gute Gesunde Schule mit verschiedenen Aspekten des Themas Gesundheit. Stressabbau durch Sport, Drogenprävention, Sexuelle Aufklärung oder Ernährungsberatung - die Zugänge zum Thema Gesundheit sind so vielfältig wie die Schüler, die sich damit beschäftigen. Ziel des einwöchigen Projekts ist, die Schüler zu einem bewussten und gesünderen Verhalten im Alltag anzuregen. 

Kinder.jpg

 

 IMG_5926.jpg

 

 Ernährung ist das zentrale Thema in der achten Jahrgangsstufe. Gemeinsam mit den Klassenlehrern beschäftigen sich die Schüler mit den Eigenschaften unterschiedlicher Lebensmittel oder Regeln gesunder Ernährung. So leitet Lehrerin Burghardt mit einem Erklärfilm zur Ernährungspyramide in eine Diskussion zur gesunden Ernährung ein und überrascht nicht wenige Schüler etwa mit dem Zuckeranteil in Limonaden.

 

Love-4-You ist der Titel eines Workshops zur sexuellen Aufklärung, dem Schüler in einem Gebäude der Essener AWO folgen. Angeleitet von speziell geschulten Mitarbeitern setzten sich die Jungen und Mädchen mit Liebe und Beziehung, sexuellen Orientierungen, Verhütung und Schwangerschaft auseinander. "Grundsätzlich geht es nicht darum, biologische Fakten zu vermitteln, sondern um ein gesundes Bewusstsein, das die Schüler entwickeln sollen", so Projektkoordinator Björn Stief. Auf Aufklärung und Risikobewusstsein setzt auch das Projekt zur Drogenprävention. Schüler der zehnten Jahrgangsstufe setzen sich mit den Auswirkungen von Drogen auseinander. Ein Mittel ist der sogenannte "Rauschbrillenparcours", in dem Interessierte mit speziellen Brillen ähnliche Wahrnehmungsstörungen erleben, wie bei einem Alkoholrausch. Ziel ist, die Jugendlichen für ein eine bewusstes, risikoarmes und gesundheitsorientiertes Verhalten zu sensibilisieren. Dass die Themen das Interesse der Schüler finden, zeigt sich schnell:

"Der Workshop ist wirklich interessant und die Schüler machen alle mit!", so Lehrerin Kemper über das Ergebnis des ersten Tages.

 

IMG_5920.jpg

 

 

   

 


Neben Medienkompetenz, Altersgrenzen von Spielen und Filmen, Fußball, Handball, Kampfsport und Museumsbesuchen, fanden auch Exoten Einzug in die Projektwoche, etwa "Mathematik zum Stressabbau".

Wir danken allen Schülern und Lehrer für die vielen Beiträge und wünschen eine gelungene letzte Schulwoche sowie einen guten Start in die Ferien!

 

(KAM)