Schüler gestalten Schule

Es sind nicht nur Eltern und Lehrer, die das Schulleben gestalten - sondern allem voran die Schüler

 

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die Mitgestaltung unserer Schülerinnen und Schüler am Schulleben. 

 

Wenn nur noch Steine bleiben

Auf dem Parkfriedhof haben insgesamt 2.045 Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft in vier Gräberfeldern eine letzte Ruhestätte erhalten. Das Projekt "Wenn nur noch Steine bleiben" ist ein auf fünf Jahre angelegtes Kooperationsprojekt zwischen der UNESCO-Schule, dem Viktoria-Gymnasium, dem Haus der Essener Geschichte, dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und dem Historiker Thomas Hammacher. Ziel ist es, die Biografien der 52 Essener Konzentrationslager-Opfer vom Parkfriedhof zu erforschen und der Vergessenheit zu entreißen. 12 Biografien sind bereits im letzten Schuljahr erforscht worden. Der aktuelle Jahrgang der Projektschüler möchte 13 weitere Biografien ergründen.

Am Volkstrauertag (19.11.) beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung einer Gedenkstunde für Essener Opfer in Konzentrationslagern während der Diktatur der Nationalsozialisten.

An der Gedenkveranstaltung nahm auch Oberbürgermeister Thomas Kufen teil.

 

Digitaler Parcours: Wenn nur noch Steine bleiben

Seit über einem Jahr arbeiten Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule unter Anleitung des Geschichtslehrers Dr. Kirstein an einem Projekt zur Erforschung von Biographien vergessener NS-Opfer. In diesem Rahmen ist nun eine App entstanden, die einen digitalen Blick auf die Biographien vergessener NS-Opfer ermöglicht. 

wennnurnochsteinebleiben

2.000 € für Geschichtsprojekt "Wenn nur noch Steine bleiben"

Seit Anfang dieses Schuljahres arbeiten Schülerinnen und Schüler der UNESCO-Schule unter Anleitung des Geschichtslehrers Dr. Kirstein an einem Projekt zur Erforschung von Biographien vergessener NS-Opfer. Zur Unterstützung des Projektes "Wenn nur noch Steine bleiben" stellt die Sparkasse Essen 2.000€ zur Verfügung.