An der 6. Modell-UN nahmen fünf Schüler (Jessie Rillinger, Kaja Lehnhoff, Steven Lieu, Louis Drahim, Marvin Bungart) des UNESCO-Aufbaugymnasiums Essen in der Wiener UN City teil.

Im Business-Outfitt trafen sich Schüler aus Österreich und Deutschland und diskutierten über Themen wie Militärische Interventionen, Milleniumsziele, Kinderarbeit, Produktpiraterie oder Ressourcenknappheit.

(v.l.: Jessie Rillinger, Kaja Lehnhoff, Steven Lieu, Louis Drahim, Marvin Bungart)

 

Die Schüler schlüpften in die Rolle eines Vertreters/Vertreterin eines Landes (z.B. Mali) oder Beobachters (z.B. Südwind). Zuvor recherchierten die Schüler/innen die Positionen, um diese vertreten zu können. Dies fiel nicht immer leicht, insbesondere wenn die eigene Meinung mit der Rolle nicht übereinstimmend ist.

3 Tage lang diskutieren über 150 Schüler/innen, verhandelten, erörterten weltpolitische Themen und verfassten Resolutionen, die abschließend in einer „Generalversammlung“ abgelehnt oder angenommen wurde.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:  Reisebericht UN-Planspiel in Wien